FDP.Die Liberalen
Wald
Ortspartei Wald
25.05.2018

Generalversammlung FDP Wald vom 25. Mai 2018

FDP sagt Ja zum Studienauftragskredit zur Schulanlage Laupen. Als neuer Präsident und Nachfolger von Stefan Schweingruber wird Ralph Keller gewählt.

FDP sagt Ja zum Studienauftragskredit zur Schulanlage Laupen

Die zahlreich erschienenen FDP Mitglieder wollten sich ein genaues Bild über den an der kommenden Gemeindeversammlung zur Abstimmung stehenden Studienauftragskredit zur Schulanlage Laupen machen. Nach einer Einführung von FDP Gemeinderat Urs Cathrein wurden den Anwesenden von Architekt Jürg Ammann, Schulraumplaner für die Schule Wald, anschaulich die Rahmenbedingungen sowie die aufgrund der bestehenden Schulanlage in Laupen komplexe Situation aufgezeigt. Mit dem – auch von den Kosten her – umfangreichen Studienauftrag für eine Projektstudie, soll die beste Lösung sowohl für die Schulhaussanierung und -erweiterung wie auch für die Turnhalle gefunden werden. Nach einer intensiv geführten Diskussion, welche insbesondere die Erwartung an eine für die Gemeinde finanziell tragbare Lösung wie auch die mögliche Etappierung von Schulhauserweiterung und Erstellung einer Turnhalle hervorbrachte, sprachen sich die anwesenden Mitglieder mit grossem Mehr für den Studienauftragskredit aus. Vorstand und Parteibasis empfehlen somit den Walder Stimmbürgern ein Ja für den Studienauftragskredit.

 

Präsidentenwechsel und Neuzugang im Vorstand

Nach dem bereits angekündigten Rücktritt von Stefan Schweingruber, welcher aufgrund seines Wohnortwechsels sein Amt zur Verfügung stellte, wurde Ralph Keller, bisheriges Vorstandmitglied und Mitglied der Schulpflege, als neuer Präsident der FDP Wald mit Akklamation gewählt. "Ich freue mich auf diese Tätigkeit und darauf, dass ich mit meinen Vorstandskollegen und den Behördenvertretern fortschrittliche Akzente in der Gemeindepolitik setzen kann. Die FDP hat in den letzten Jahren neuen Schwung und Sachkompetenz einbringen können. Mit sechs Behördenmitgliedern gehört die FDP zu den wichtigen und konstruktiven Entscheidungsträgern in der Gemeinde. Wir hoffen, dass wir zusammen mit den anderen bürgerlichen Vertretern unsere Gemeinde bürger- und unternehmerfreundlich gestalten können, wobei auch die Bildung, die Digitalisierung und liberale Lösungen beim Umwelt- und Landschaftsschutz ein wichtiger Bestandteil sein werden."

Nebst der Präsidentenwahl konnte der Vorstand mit dem Unternehmer Roland Jenny besetzt werden, so dass dieser nun mit David Ammann, Urs Cathrein, Markus Kühne und Christian Sager weiterhin sechs Mitglieder zählt. Zum Schluss wurde der abtretende Stefan Schweingruber von Ralph Keller gewürdigt und seine Tätigkeit für die Partei und die Gemeinde herzlich und humorvoll verdankt.